Kategorie/n

Schöne Tradition

Man findet sie draußen in der Natur, beim Spazierengehen, an Flüssen und Wegen und wenn man ein wenig Zeit bei Facebook und Instagram verbringt – bemalte Steine! Ein Hobby was zum aktuellen Trend geworden ist. Dahinter steckt der Wunsch, die Aufmerksamkeit auf schöne Dinge im Leben zu richten und den Menschen, die sie finden und sehen, zum Staunen und ihnen Freude zu bringen. Dieser Trend kommt usprünglich aus Amerika und startete 2015 von der Aktivistin Megan Murphy als „Kindness-Rock-Projekt“. Sie schrieb „You’ve got this“ („Du schaffst das“) auf einen Stein und ließ in an einem Strand auf Cape Cod zurück. Nachdem eine Freundin ihn fand, hinterließ sie weitere Steine mit inspirierenden Botschaften. Diese schöne Idee verbreitete sich über England und Norddeutschland als „Painted Stones“.

Bemalte Pumuckl Steine
Bemalte Steine mit Pumuckl Motiven

Wie es funktioniert

  1. Sucht euch ein paar schöne Steine in der Natur. Fündig wird man vorallem im heimischen Garten oder am Wegesrand beim Spaziergang an Flussufern oder an Seen und Meeren. Ihr könnt passende Steine aber natürlich auch im Baumärkten oder Gartencentern kaufen. Es ist ratsam, nicht so kleine und möglichst flache mit glatter Oberfläche zu wählen. Welche Farbe der Stein hat, ist dagegen nicht so wichtig.
  2. Wascht die Steine gründlich ab. Schrubbt sie dabei beispielsweise mit einer Bürste ab und lasst sie danach gut trocknen.
  3. Grundiert die Steine nach Bedarf, zum Beispiel mit Acrylfarben.
  4. Überlegt euch eine passende Botschaft für eurem Stein. Überlegt euch wie ihr anderen Menschen eine Freude machen könnt, ob es etwas inspirierendes oder lustiges sein soll. Beliebte Motive sind Tiere, Engel, Mandala oder witzige Sprüche.
  5. Bemalt euren Stein mit passender Farbe. Das können Acrylfarben oder Aquarelle sein. Es geht aber auch genauso gut mit Tuschkästenfarben, Bund- und Filzstiften.
  6. Macht euch keine Sorgen darum euch zu vermalen! Wenn das Motiv nicht euren Vorstellung entspricht, könnt ihr den Stein nochmals reinigen und einfach wieder von vorne anfangen. Wenn ihr mit eurem Motiv zufrieden seid, könnt ihr ihn mit einem Klarlack überziehen, damit er witterungsgeschützt ist.
  7. Legt eure Steine in der Natur aus, wo sie anderen Menschen eine Freude bringen könnten. Wer weiß, vielleicht liegen dort ja schon mehrere oder es kommen welche dazu. Es gibt sogar ganze Stein-Schlangen zu finden. Fotografiert eure Steine und teilt sie gerne in den Sozialen Medien oder meiner Facebookseite Pumuckl Museum Uthlede. Selbstverständlich dürft ihr eure Steine auch behalten, wenn sie euch ans Herz gewachsen sind!

Bitte verwendet möglichst umweltfreundliche Materialien und achtet die Natur beim Ablegen der Steine.

Aus einer Idee wird eine Gemeinschaft

Zusammen durch die Mitgliedern der sozialen Medien gründen sich immer mehr Gruppen. Macher Hinweis appelliert auf den Steinen an die Finder, ein Foto vom Stein in speziellen Facebook-Gruppen zu posten. Mittlerweile haben sich in ganz Deutschland Steinbemaler zu solchen Gruppen zusammengeschlossen. Es gibt viele Fotos online, die zum Malen und Finden anregt. Hier in Niedersachsen werden die Steine „Küstensteine“ genannt, auf Facebook gibt es eine entsprechende Gruppe, ihr findet sie hier. Auf den Steinen schreibt man entsprechend #Küstensteine, damit man sie zuordnen kann.

Alternative Verwendung

Dekorationen für Zuhause

Glückssteine eignen sich natürlich auch für private Zwecke, als Geschenk für Freunde und Verwandte. Als Briefbeschwerer, Hausdekoration, Esstischverschönerung, platziert im eigenem Garten oder vielen mehr. Der Kreativität ist keine Grenze gesetzt, ich habe schon Bilder gesehen, von flachen und kleinen Steinen als Kühlschrank-Magneten.

Spielen mit Steinen

Mit Kindern kann man mit bunten Steinen sehr schöne Spiele veranstalten. Steine können zu einem hohen Turm oder einem Steinmännchen oder andere Figuren gestapelt werden. Mit viel Geduld und ruhe entstehen so wunderschöne Formen, die man dann zusammenkleben könnte, oder man lässt sie wie sie sind um gegebenenfalls später neue Formen zu kreieren. Man kann aber auch Steinbilder legen, wie Landschaften, Blumen und Tieren oder schreibt eure eigenen Namen. Die Klassiker wie Vier-Gewinnt oder Steinehüpfen sind natürlich auch immer ein wunderschöner Zeitvertreibt! Macht euch einfach eine schöne Zeit. Seid kreativ, habt Spaß und genießt es Freude zu verbreiten und zu empfinden <3

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.